Mini 2: Zweites Spielfest

Zu ihrem 2. Spielfest der laufenden Saison fuhren die allerkleinsten Handballer und Handballerinnen der HSG MainHandball am vergangen Sonntag nach Goldstein. Mit neun Spielern waren die Mini 2 endlich einmal personell sehr gut besetzt, was in den letzten Jahren nicht immer so war. Traditionell begann das Spielfest mit einem gemeinsamen Anfangsspiel, in Goldstein wie gewohnt mit einem Bewegungslied, zu dem alle Mannschaften incl. Trainer einen großen Kreis bildeten. Nachdem sich die Kids aufgewärmt hatten, begannen die Spiele und der Spieleparcours. Die HSG-Kids mussten gleich zu Beginn aufs Feld und spielten gegen die JSGSchwalb./N’höchst. Hier hatten die Kids noch große Anpassungsprobleme, oft standen sie im Kreis und warfen von zu weit hinten. Im 2. Spiel ging es gegen die TSG Eddersheim. Hier trafen sich zwei Mannschaften auf Augenhöhe. Die Kleinen kamen besser zurecht und Eylül Celep gelangen zwei sehr schöne Tore, die allerersten Tore in dieser Saison! Das Spiel endete knapp für Eddersheim. In der Balleroberung konnte Sahra Diehl, Lilli Adamietz und Eylül Celep schon gute Ansätze zeigen. Gegen den TV Hofheim, die Heimmannschaft HSG Goldst./Schwanheim gab es zum Teil schon gute Aktionen. Vor allem Jonah Böhm im Tor gegen Goldstein zeigte sehr gute Paraden. Nach dem 5. Spiel ließ die Konzentration der Minis mehr und mehr nach. Gerade die jüngeren Kinder schafften es nicht mehr, sich den starken Gegnern aus Münster und Kastel entgegenzustemmen. Immerhin gelangen noch zwei Tore von Sura Ciftci und Sarah Diehl. Zwischen den Spielen konnten die Minis sich auf dem Spieleparcours bei Sprung in die Schlucht, einer Balancierbank, beim Hütchenabwerfen oder Malen beschäftigen. Nach dem letzten Spiel gab es noch ein gemeinsames Abschlussbewegungslied, dann folgte die heißerwartete Siegerehrung. Dekoriert mit einer Siegermedaille, einer Urkunde und Süßigkeiten traten die Mini 2 müde aber stolz den Heimweg an.

Es spielten: Amely Peuser, Sarah Diehl (1), Lilli Adamietz, Toni Lorenz, Jan Weber, Aliya Richter, Jonah Böhm, Eylül Celep (2), Sura Ciftci (1).