Herren 2: HSG MainHandball – TuS Dotzheim 3 31:28 (15:18)

Nachdem ein Spiel zum Saisonstart verlegt werden musste, war das Spiel gegen den TuS Dotzheim III das erste Spiel für die HSG MainHandball II in der Bezirksliga C. Nach dem Abstieg in der vergangenen Spielzeit war schwer zu sagen, wie wettbewerbsfähig diese Mannschaft sein würde. Dazu kam, dass zum diesem Spiel kein etatmäßiger Torhüter zur Verfügung stand. Andreas Sinning, Vorstand für den BSC Kelsterbach, erklärte sich aber bereit diese Position zu übernehmen.

Das Spiel war zu Beginn stark durch die Abwehrreihen dominiert und lange sehr ausgeglichen. Erst ab Mitte der ersten Halbzeit konnte sich der TuS Dotzheim III leicht zum 9:12 absetzen. Eine 3-Tore-Führung, die sie bis zur Halbzeit halten sollten (15:18).

In der zweiten Halbzeit stellte die HSG eine leicht offensivere Abwehrvariante, die den Gegner erfolgreich unter Druck setzen konnte und einige Balleroberungen mit entsprechenden Tempogegenstößen ermöglichte. So konnte nicht nur relativ schnell zum 20:20 ausgeglichen werden, sondern man konnte sich sogar erstmals eine 2-Tore-Führung zum 22:20 herausspielen.
Zwar konnte der TuS Dotzheim II noch einmal ausgleichen, danach gab die HSG die Führung aber nicht mehr ab und beendete das erste Saisonspiel hochverdient mit einem 31:28 Sieg. Neben Andreas Sinning als ungeplanter Torhüter ist vor allem Matthias Jasny positiv zu erwähnen. Er hat die Vorbereitung hervorragend genutzt und ein sehr gutes Spiel gemacht. Der Grundstein des Sieges war aber eine geschlossene Mannschaftsleistung. Jeder hat für den anderen gekämpft und nie aufgegeben. Eine hervorragende Grundlage für die nächsten Spiele.

Es spielten: Andreas Sinning (Tor), Patrick Karwath (10 Tore), Christian Kukoreit, Tim Krone (je 8 Tore), Matthias Jasny (4 Tore), Alexander Winkler (1 Tor), Carsten Warneke, Sven-Eric Ruppert, Pascal Fritz, Gianluca Galati.