Herren 2: HSG MainHandball 2 – MSG Schwarzbach 2 26:27 (14:14)

Im Nachholspiel der 2. Herrenmannschaft traten die MainHandballer zu Hause gegen die 2. Mannschaft der MSG Schwarzbach an. Ohne die verletzten Sven-Eric Ruppert und Patrick Karwath, dafür aber mit einigen Routiniers der ehemaligen Kelsterbacher Männermannschaft, schien ein doppelter Punktgewinn durchaus in Reichweite. In der 1. Halbzeit war es keiner Mannschaft möglich sich abzusetzen, so dass auch in der 2. Halbzeit alles offen war. Im Angriff konnte Stefan Schönweitz mit einigen Treffern vom Kreis und Außen Akzente setzen, doch die Abwehrarbeit ließ einiges zu wünschen übrig. Fast die Hälfte der Tore der Gastgeber wurden im Überlauf erzielt, bei denen Lukas Steinmetz im Tor keine Abwehrchance hatte. Dieses mangelhafte Rückzugsverhalten führte dann auch dazu, dass sich die Gastgeber nicht frühzeitig sicher absetzen konnten. 10 min vor Ende führten die HSG-ler mit bis zu vier Toren und der Sieg war greifbar. Doch je mehr die Partie dem Ende zu lief, umso weniger trafen die Männer ins gegnerische Tor. Die MSG Schwarzbach dagegen holte Tor um Tor auf und ging in der 1. Hälfte nur einmal in Führung, nämlich kurz vor Abpfiff. Dieses Spiel hätte nicht verloren werden dürfen und hätte dem kärglichen Punktestand gut getan. Bereits am Mittwoch folgt die Nachholpartie gegen Schierstein und am Samstag findet bereits das Rückspiel gegen die MSG Schwarzbach statt. Hier gilt es die Hinspielpleite wettzumachen.

Es spielten: Lukas Steinmetz (Tor), Tim Krone, Stefan Schönweitz, Carsten Warnecke, C. Kukureit, A. Sinning, L. Laun, A. Winkler, M. Jasny, P. Fritz, G. Galati.